nachbarschaftsYoga und andere angebote zum thema

achtsamkeit

Im Zusammenhang mit einem Artikel in der Ochtersumer Stadtteilzeitung fand Anfang 2017 ein Informationsabend zum Schwerpunktthema „NachbarschaftsYoga“ statt ; das Interesse war groß, ganz besonders an den offenen Meditationen.

Diese finden regelmäßig seit über 20 Jahrem statt. Mehrere Yoga-Kurse mit dem Schwerpunkt "Achtsamkeit" konnten inzwischen stattfinden und das Angebot ist erweitert auf verschiedene Veranstaltungen mit westlichen und östlichen Ansätzen zu Achtsamkeit, Spürbewußtsein und Meditation.

Dazu gehört in erster Linie das „NachbarschaftsYoga“ sowie fortlaufende oder einmalige Kurse in Feldenkrais und Qigung.

Es gab (und gibt) Vorträge mit Übungen zu tibetischem Buddhismus, zu "Archetypen als seelische Urbilder" und potentiell zu allem, was dem Sinn des Ortes entspricht, einem Praxisraum für Achtsamkeit und Meditation - ohne Bindung an eine Religion oder Schule.

Bei Yoga geht es nicht darum, sich selbst zu verbessern, es geht darum, sich selbst zu akzeptieren.
Gurmukh